Frauenreise 2019

Parlez-vous français?   Frauenreise ins nahe Frankreich

Wenn Engel reisen, scheint die Sonne... Ganz nach diesem Motto trafen sich vergangenen Dienstag rund 50 Frauen der Frauengemeinschaft Pfäffikon bei strahlendem Spätsommerwetter frühmorgens am Bahnhof Pfäffikon. Mit dem bis auf den letzten Platz besetzten Car ging es auf Frauenreise Richtung Landesgrenze. Im Park im Grünen bei Münchenstein, nahe Basel, gab es dann Kaffee und feine Gipfeli für die hungrigen Frauen. Frisch gestärkt ging die Reise weiter über die Grenze in Richtung Elsass. So erreichten die Frauen noch am späten Vormittag Colmar, das Ziel der Reise. Beim Museum Unterlinden warteten bereits zwei Stadtführerinnen auf die wissbegierigen Damen. Zusammen ging es dann auf einen Rundgang durch das malerische Städtchen mit den vielen mittelalterlichen Fachwerkhäusern. Nebst dem Pfisterhuus und dem Geburtshaus des Künstlers Frédérique-Auguste Bartholdi, der Erschaffer der Freiheitsstatue in New York, wurden auch diverse Handwerkerhäuser bestaunt. Die Führung endete beim Viertel Klein-Venedig in dem sich die Fachwerkhäuser direkt an den Flusslauf reihen. 

Beim Mittagessen im Restaurant Pfeffel genossen die Frauen unter anderem einen Elsässer-Zwiebelkuchen und tankten neue Energie für den Nachmittag.

Dieser stand den Damen zur freien Verfügung. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein zeigte sich das Städtchen von seiner schönsten Seite und lud zum flanieren ein. So erkundeten die neugierigen Frauen die Gassen und vor allem auch Klein-Venedig noch auf eigene Faust oder liessen sich vom Touristenzügli noch einmal alles zeigen. Nebst den traditionellen Bäckereien, Elsässer Spezialitäten, und vielen Souvenirs, gab es auch einiges an Kunsthandwerk zu bestaunen. Kaum eine Frau, die nicht noch schnell einen „Kougelhopf“, einen traditionellen Hefe-Gugelhopf mit Rosinen, kaufte. 

Schwer beladen mit all den gekauften Errungenschaften, vielen geknipsten Fotos und tollen Eindrücken, trafen sich die Frauen dann um vier Uhr wieder beim Unterlindenplatz um die Heimreise mit dem Car anzutreten. So ging ein wunderschöner Tag zu Ende. Doch ist dies kein Grund zur Traurigkeit. Der nächste Tagesausflug ist bereits in Planung und führt hoffentlich wieder viele interessierte Frauen am Dienstag, 1. September 2020 auf eine neuerliche Entdeckungsreise.

Der Vorstand sowie die Teilnehmerinnen danken Martina Zimmermann für die einmal mehr sehr gelungene und gut organisierte Reise der Frauengemeinschaft Pfäffikon. 

Download
Zeitungsbericht im Höfner Volksblatt, 6. September 2019
20190906 Erlebnisreiche Frauenreise.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.7 KB